Home > Blog > Blog

Auf dieser Seite möchten wir mit Ihnen / euch unsere Erlebnisse und Gedanken teilen. Uns begegnen in der Arbeitswelt so viele Themen, die uns bewegen und zu denen wir eine Meinung haben und zu denen wir uns austauschen möchten.

Die Beiträge stammen von MitarbeiterInnen der reSOURCE Dresden GmbH und widerspiegeln die Meinung des Autors / der Autorin (nicht des gesamten Teams von reSOURCE). Gerade dadurch erlauben sie einen differenzierten Blick in unsere internen Gedanken und Diskussionen.

Plädoyer für das Fragen

Haubold

Ein Beitrag vom 23.06.2015: Jana Haubold

Kennen Sie sie auch, jene ebenso zahlreichen wie hartnäckig Antwort fordernden Warum - Fragen von Kindern im Vorschulalter? Und haben Sie auch schon (vielleicht sogar an sich selbst) beobachtet, wie die zuerst wohlwollend erklärenden Antworten eines Erwachsenen schnell einsilbiger wurden und schließlich mit einem leicht gereizten „Darum.“ oder „Weil das eben so ist.“ versiegten?

mehr »

Unternehmen, die die Arbeitswelt verändern III – 3M: Innovation durch Freizeit

JJ2

Ein Beitrag vom 16.06.2015: Jonas Jankus

„Minnesota Mining and Manufacturing“ ist der Name eines Unternehmens, das 1902 als Schleifpapierfabrik gegründet wurde. Gegründet unter der Annahme, für die Schleifpapierproduktion hervorragend geeignete Mineralien gefunden zu haben, machten die Gründer gleich am Anfang einen Fehler: Die von Ihnen entdeckten Mineralien waren ähnliche, jedoch fast wertlose Steine, die für Ihr Vorhaben nicht zu gebrauchen waren. Was folgte waren einige Jahre, in denen Investoren die Firma künstlich am Leben erhalten mussten.

mehr »

Ganz einfach

Yvonne Ebisch

Ein Beitrag vom 05.06.2015: Yvonne Ebisch

Wer kennt sie nicht, diese Momente, in denen man nicht mehr weiß, wo einem der Kopf steht?

Momente, in denen sich die Gedanken überschlagen und man das Gefühl hat, man käme aus dem Hamsterrad nicht mehr heraus?

mehr »

Alles Konsens – oder was?

Anna Georgi

Ein Beitrag vom 27.05.2015: Anna Georgi

Ich bin als Kind in einem Umfeld aufgewachsen, in dem darauf geachtet wurde viele Dinge (nicht alle) im Konsens zu entscheiden. Erst wenn möglichst alle mit dem Ergebnis eines Abstimmungs­prozesses einverstanden waren, wurde das Entschiedene umgesetzt.

In unserer Gesellschaft ist der Konsens nicht sehr weit verbreitet – die meisten Menschen nehmen an, dass der Kompromiss das bestmögliche Ergebnis einer Auseinandersetzung oder eines Abstimmungsprozesses ist. Wie gehen wir damit zum Beispiel bei einer Konfliktmoderation oder in einem Training um?

mehr »

Filmabend bei reSOURCE

Foto_Schneider

Ein Beitrag vom 12.05.2015: Anka Schneider

Wir haben in Leipzig den Film Augenhöhe gesehen (siehe Blog vom: 17.03.2015) und dachten uns: das passt zu uns!

Deswegen haben wir am 21. April den Film auch hier in Dresden gezeigt. Zeigen reichte uns aber nicht – wir wollten diskutieren. Mit Freude stellten wir fest, dass das Thema „Arbeiten auf Augenhöhe“ nicht nur uns in der täglichen Arbeit bewegt und antreibt sondern, dass es vielen anderen ebenso geht. Der Filmabend war innerhalb von 2 Tagen ausgebucht, den Interessierten boten wir noch einen zweiten Termin an.

mehr »

reSOURCE