Home > Blog > Blog

Auf dieser Seite möchten wir mit Ihnen / euch unsere Erlebnisse und Gedanken teilen. Uns begegnen in der Arbeitswelt so viele Themen, die uns bewegen und zu denen wir eine Meinung haben und zu denen wir uns austauschen möchten.

Die Beiträge stammen von MitarbeiterInnen der reSOURCE Dresden GmbH und widerspiegeln die Meinung des Autors / der Autorin (nicht des gesamten Teams von reSOURCE). Gerade dadurch erlauben sie einen differenzierten Blick in unsere internen Gedanken und Diskussionen.

„Heute zerbricht man sich eher den Kopf als die Knochen“…

Cornelia Fußy

Ein Beitrag vom 20.09.2016: Cornelia Fußy

…hieß es vergangenen Mittwochabend.

Gefährdungsbeurteilung – SIEBEN SILBEN, mit denen die wenigsten etwas anzufangen wissen. Wissen sie es, wird es nicht unkomplizierter, im Gegenteil. Was also tun? Bei hochsommerlichen Temperaturen wollten wir Licht ins Dunkel bringen, jeden unserer Gäste mit einer Art „Taschenlampe“ ausstatten!

mehr »

37 Grad …

Jana Haubold

Ein Beitrag vom 19.08.2016: Jana Haubold

… so heißt eine Doku-Reihe des ZDF, in der wöchentlich Reportagen zu gesellschaftlichen Themen gezeigt werden. 37 Grad erzählt von Menschen und berichtet mitten aus dem Leben.

So auch zu unserem Kernthema Mensch & Arbeit.

mehr »

Wir sind wieder Partner des Sächsischen Kultusministeriums für bBEPh!

Reva Pasold

Ein Beitrag vom 04.08.2016: Reva Pasold

Was ist bBEPh??

Für Uneingeweihte: bBEPh ist die (unaussprechliche) Abkürzung für die „Begleitete Berufseinstiegs­phase“ und bezeichnet ein tolles Trainings- und Coachingangebot für junge LehrerInnen in Sachsen – finanziert vom Sächsischen Ministerium für Kultus.

Das besondere daran: Es unterstützt die LehrerInnen gerade in den belastenden Berufssituationen, die kaum Studienthema waren.

mehr »

Der Salutogenese-Salamander

Reva Pasold

Ein Beitrag vom 04.07.2016: Reva Pasold

ODER: Was erhält nachweislich gesund?  - Darum ging es in meinem Einführungsvortrag zu unserer Veranstaltung Gesund - trotz oder durch, mit und ohne Arbeit! am 24.05.16. Denn mir fällt auf, dass viel häufiger  über die Belastungen gesprochen wird als über das, was uns stärkt. Gesund ist so eine Problemfokussierung sicher nicht!

mehr »

reSOURCE